Was ist eigentlich eine Klassenlotterie?

Jörg Pilawa erklärt es Ihnen.

Sie haben Fragen? Alles rund um das SKL-Millionenspiel

Zu allen Fragen und Antworten >

Was ist die SKL?

Die Lotterieprodukte der Marke SKL sind Angebote der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL) – gegründet per Staatsvertrag in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts – mit einem Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg und einem Sitz in München. Die GKL ist die Staatslotterie der 16 deutschen Bundesländer. Die Trägerländer der GKL sind die Länder Baden-Württemberg, Freistaat Bayern, Berlin, Brandenburg, Freie Hansestadt Bremen, Freie und Hansestadt Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Freistaat Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Freistaat Thüringen. Diese Trägerländer garantieren die ordnungsgemäße Durchführung der Lotterien, die Losauflage sowie die Anzahl und Höhe der Gewinne. Die GKL unterliegt der Staatsaufsicht der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, Vermögens- und Beteiligungsmanagement.

Wann startet die SKL?

Die Lotterie der SKL startet immer am 1. Juni und 1. Dezember eines Jahres.

Was kann ich in der SKL gewinnen?

In der SKL Lotterie warten auf Sie 250 Chancen, Millionär zu werden sowie tausende weitere tolle Gewinne. Und das Highlight: 20 Millionen Euro¹ Höchstgewinn. Lassen Sie sich das nicht entgehen!